Aktuelle Meldungen
Aktuelles

Am Sonntag fand in der Mertener Schützenhalle der Tag der Senioren statt. Die Dorfgemeinschaft Merten hatte alle Senioren, die das 70. Lebensjahr vollendet haben, eingeladen. Insgesamt kamen 220 Seniorinnen und Senioren.
Bei Kaffee und Kuchen verbrachten die Senioren einige unterhaltsame Stunden in gemütlicher Runde. Die stellvertretende Bürgermeisterin, Frau Petra Heller, überbrachte die Grüße der Stadt Bornheim. Auch der Ortsvorsteher Hans Gerd Feldenkirchen und Pfarrer Norbert Prümm wünschten den Anwesenden alles Gute und vor allem Gesundheit. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch ein Unterhaltungsprogramm mit eigenen Kräften.Die beiden ältesten Gäste Änni Gronewald und Karl Göttling wurden vom Vorsitzenden der Dorfgemeinschaft Josef Breuer besonders geehrt. Herr Breuer bedankte sich bei dem Schützenverein für die Bereitstellung der Halle und den Fahrdienst. Sein weiterer Dank galt dem Ortsvorsteher und der Männerreih für eine Spende und den beiden Frauen von dem DRK für die Unterstützung.

Zum Abschluss erhielten alle Senioren ein kleines Präsent.

 

.




 


 
Kirmes 2017 Pressebereicht Rundschau
Pressebericht Runschau vom 30.08.2017





Pressebericht Schaufenster Vorgebirge vom 06.09.2017

 
Kirmes 2017


Am Samstag den 26.08.2017 wurde die Kirmes in Merten durch den Ortsvorsteher Hans-Gerd Feldenkirchen und den Vorsitzenden der Dorfgemeinschaft Merten Josef Breuer um 18.00 Uhr mit dem Fassanstich mit musikalischer Unterstützung durch die Musikfreunde Hürth offiziell eröffnet.

Nachdem anschließend der Männergesangverein "Die RÖMER"  ein buntes Musikpotpourri quer aus ihrem Repertoire dargeboten hatten, gab es gegen 22.00 Uhr noch einen Auftritt der Musikfreunde Roisdorf, bevor dann das schon traditionelle Feuerwerk durch den 2. Vorsitzenden der Dorfgemeinschaft Merten, Günter Engels, gezündet wurde.


Paias Verurteilung am Kirmesdienstag

Am Kirmesdienstag war es wieder leider soweit. Dem Kirmespaias, der das ganze Wochenende über dem Eingang der Gaststätte "Zum Treffpunkt" zu sehen war, wurde der Prozess gemacht. Und wie in jedem Jahr fand er auch diesmal keine Gnade beim Richter, der von Helmut Nonn gespielt wurde. Und das obwohl deine diesjährige Verteidigerin niemand geringeres war als der amtierende Karnevalsprinz Aggi Ohligschläger.  Auch der engagierte und emotionaler  Einsatz seiner Verteidigerin, konnte die Verurteilung wegen diverser Vergehen, z.B. der Verantwortung für den miserablen Zustand des Mertener Friedhofs, nicht verhindern. Letztendlich gab aber sein größtes Vergehen, nämlich das Ende der diesjährigen Kirmes herbeigeführt zu haben, den Ausschlag.

 

Seiner Frau "Wilma" (Fieber)  blieb also auch in diesem Jahr wieder nur die Trauer. Erstmals in diesem Jahr wurde dem Verurteilten aber noch ein letzter Wunsch zugestanden, den dieser in einen allerletzten Tanz mit seiner Gattin umsetzte.


 
Foto: Werner Dierker


Foto: Werner Dierker

Wie in jedem Jahr wurde auch dieses Mal das Urteil direkt vollstreckt.




Pressebericht Runschau vom 30.08.2017


Pressebericht Schaufenster Vorgebirge vom 06.09.2017

 


 
 


Dorfgemeinschaft Merten - Startseite - Kontakt - Impressum - nach oben